JAZZisPOP

Jazz war immer populäre Musik: Die Urväter des Jazz Jelly Roll Morton und Louis Armstrong waren die damaligen Pop-Stars. Später spielten unzählige Jazz Big Bands die angesagte Tanzmusik. Superstars wie Ella Fitzgerald, Nat King Cole und Frank Sinatra waren gleichzeitig Jazz- und Pop-Sänger, und seit der Bebop-Ära nutzen die Neuerer des Jazz ganz selbstverständlich populäre Songs für ihre eigenen Interpretationen.

Die Band JAZZisPOP beweist, dass nicht nur aus den Broadway-Songs der 40er- und 50er-Jahre tolle Musik werden kann, sondern auch aus den Popsongs, die wir alle im Ohr haben: von den Beatles, Bob Dylan, Donald Fagen, Michael Jackson, Al Jarreau, Paul Simon, Sting, Gilbert O'Sullivan, Donna Summer, Stevie Wonder und anderen.

JAZZisPOP sind: